Imagemap

Sonntag, 28. August 2016

[FOTOS] One Dance

"Grips on your waist
Front way, back way
You know that I don't play
Streets not safe
But I never run away
Even when I'm away
Oti, oti, there's never much love when we go OT
I pray to make it back in one piece
I pray, I pray,,

Drake - One Dance 


Foto - Sven                   Visa - Gestylet 

Montag, 22. August 2016

[OUTFIT] CAP & Hoodie

Hallo meine Lieben, manchmal da muss es mal etwas anderes als ein ein Kleid oder eine schöne Bluse sein. Gerade in meiner Freizeit trage ich auch gerne mal bequemere Kleidung und richtig kombiniert wird die auch gerne mal für den einen oder anderen Trip angezogen. An dem Tag war es eine Kombi aus dem Pulli meines Freundes, der dunklen Hose, lässigen Schuhen und meiner neuen Adidas Cap. Schon ewig wollte ich mal eine coole Cap und dazu eine Bomberjacke haben und mit dem Kauf der Cap habe ich schon mal einen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Die Jacke ist eigentlich auch schon auf dem Weg, wenn sie ohne Probleme durch den Zoll kommt. Drückt mir auf jeden Fall die Daumen, damit es dann ein coolen Outfit Post geben kann. Trotzdem würde ich nie auf Glitzerkleider und elegant und schick verzichten wollen, da das auch einfach total ich bin. Also gibts bequem und lässig eher mal zur Abwechslung und nicht als Standard. Dementsprechend: Keine Sorge es kommen in Zukunft auch weiterhin Outfits, so wie ihr es von mir gewohnt seid. :D
Den Rucksack habe ich übrigens letztens im super-duper extra Sale bei Zalando für relativ wenig Geld ergattert. Dabei bin ich auch noch mehr als positiv überrascht, da er deutlich größer ist, als ich es erwartet hatte. Da passt einfach soo viel rein und qualitativ kann man auch null meckern. Bin da mehr einfach mehr als zufrieden.

Wie handhabt ihr die Sache? Seid ihr mehr die Eleganten oder auch gerne mal einfach bequem und lässig?








Hose - H&M// Cap - Adidas// Rucksack - Ridgebake 


Freitag, 19. August 2016

[FOTOS] Meine liebsten online Shops

Hallo meine Lieben, ich wollte euch heute mal etwas meine liebsten Shops vorstellen. Ich bin einfach eine leidenschaftliche online Shopperin, wobei ich auch gerne mal durch die Stadt bummel. Aber so zum ,,richtig" und ,,groß" einkaufen bleibe ich lieber in der virtuellen Welt, weil man da nicht müde wird, wenn man von Shop zu Shop klickt. Habt ihr das Problem nicht auch? Man hat noch nichts gefunden aber einfach schon hunger, es tut der Rücken weh oder die Beine, weshalb die Luft einfach nur raus ist. Das hat man beim online Shoppen absolut nicht, denn da liege ich gemütlich, warm und trocken in meinem Bett und der nächste Laden ist doch nur ein Klick weit entfernt. Leider ist das Warten auf die neuen Klamotten natürlich eher lästig aber da sollte man einfach abwägen, was einem wichtiger ist. Ich bin einfach der Typ-Warten!
H&M
Ja, der Klassiker. Was soll man dazu noch groß sagen, denn  wohl jeder von uns hat dort schon eingekauft. Man findet immer mal etwas schönes, wobei ich dort immer seltener etwas finde, wenn ich ehrlich bin. Natürlich ist es auch immer sehr abhängig von der Kollektion. Am liebsten stöbere ich dort im Sale, da man dort doch immer mal ein schönes Schnäppchen finden kann. 
Zalando
Ebenfalls vermutlich von vielen schon gekannt und genutzt. Bei Zalando finde ich einfach immer alles was ich suche, da sie ein unglaublich großes Sortiment mit vielen verschiedenen Marken haben- Ebenfalls gibt es regelmäßig auch mal einen Gutschein, durch den man gerne mal wieder durch das Angebot stöbert. Außerdem sind Versand und Rücksendung gratis, was natürlich praktisch ist, wenn das jeweilige Teil doch nicht passt oder gefällt. 
Shein
Eine zeitweise habe ich hier gerne bestellt, da es dort auch ein großes Sortiment gibt. Das besonders tolle daran ist einfach, dass die Klamotten oft eher speziell sind und nur selten von anderen in der Stadt getragen werden. Bei H&M und Co ist das ja doch immer eher anders, da dort jeder einkauft und man damit nichts ,,besonderes" ist. Mit Zoll und allem was dazu gehört habe ich bisher noch nie Probleme gehabt. 

Forever 21
Ja, die Marke ist ja bereits in manchen Städten vertreten aber nur in sehr wenigen. Gerade wenn man eher auf dem Land wohnt, so wie ich es tue, dann ist es schwer dort mal einkaufen zu können. Aus diesem Grund ist es doch schön, wenn man dort auch einkaufen kann. Bisher kam es nur 1 mal vor aber Klamotten finde ich trotzdem wirklich klasse.

Asos
Auch diesen Laden mag ich wirklich gerne, denn die Klamotten sind auch gerne mal speziell. Hier such ich gerne, wenn es bei den 0-8-15 Läden nicht zu haben ist, denn die Chance, dass es bei Asos zu finden ist, ist relativ hoch. Gerade die Kleider begeistern mich aber auch eine Hose habe ich von dort, welche ich wirklich gerne mag.


Dienstag, 9. August 2016

[FOTOS] Ferienroutine - Was erlebe ich so am Tag?

Hallo meine Lieben, dem Titel könnt ihr sicher entnehmen, was ich euch heute erzählen möchte. Da erwartet man vermutlich eine unglaublich interessante Story, oder? Ja, da muss ich wohl leider enttäuschen. Es fängt ja schon damit an, dass man anzweifeln kann, ob man diese Zeit zwischen Schule und Job überhaupt noch Ferien sind? Für mich sind es einfach Ferien und keine Übergangszeit.. ne,ne,ne. Also lasst uns anfangen! 
Morgens:
Jeden Morgen um 7 stehe ich tatsächlich erstmal auf, denn ich muss auf dem Bett, um die Pferde auf die Weide zu lassen, damit die nicht verhungern. Danach wird eine Kleinigkeit gefuttert und oft haue ich mich dann bis um 10 oder 11 Uhr noch mal auf die faule Haut. Wieder aufgestanden muss natürlich noch mal etwas gegessen werden und es werden erst mal ein paar Folgen OITNB oder etwas auf Youtube nebenher geguckt. Damit ist der Morgen auch ziemlich oft schon mit rumgammle und schlafen vergangen.

Mittags/Nachmittags:
Wenn die Uhr 14 Uhr schlägt, dann geht es für mich wieder zu den Pferden, um die beiden dicken Tiere etwas in Bewegung zu halten und alles zu erledigen, was es zu erledigen gibt. Das dauert ehrlich gesagt schon immer gut zwei Stunden und danach habe ich einfach wieder hunger! Die Pizza wird also schnell in den Ofen geschoben und bei ein weiteren Folge auf Netflix genüsslich verschmaust. Wenn es dann mal kein Tag ist, an dem ich mein Zimmer nur für die Pferde verlasse, dann gehts auch gerne mal mit den Mädels zum Beispiel zum Minigolf spielen. Dabei wird viel gelacht und natürlich ist das auch wieder so anstrengend, dass wir danach wieeder! etwas essen gehen müssen. Wir platzieren uns also in einem Restaurant unserer Wahl und ich kaue wie immer am längsten auf meinem Gericht rum. In der letzten Zeit tendieren wir immer zu einem Restaurant in unserer Stadt, in dem man gut Tapas essen kann. Wirklich suuuper lecker! Weil nach dem Essen und quatschen alle matschig und müde sind fährt dann jeder wieder zurück zu sich ins gemütliche Heim. 

Abends:
Gibt es erst mal ein schönes und gemütliches Schaumbad bei dem natürlich wieder eine Folge OITNB läuft. Danach kommen natürlich auch noch andere Punkte, welche zur Haar-/Hautpflege gehören. Ist das alles abgeschlossen geht es für mich wieder an den Computer, denn es wird ja auch mal wieder Zeit, um etwas zu bloggen. Ich schreibe also den einen oder anderen Beitrag, kommentiere hier und da und wenn die Luft da raus ist, dann gibt es Netflix und Youtube bis es ca. 23 Uhr ist und ich mich wieder auf die faule Haut lege und ins Land der Träume verschwinde.
Ja, ich glaube ich habe was den langeweile Grad angeht nicht zu viel versprochen. Mir ist gerade selber aufgefallen, wie wenig ich doch am Tag mache aber wie kurz er mir trotzdem immer vorkommt. Aber was solls! Diese freie Zeit ist ja auch zum entspannen da, somit ist überarbeiten eh fehl am Platz! 




Samstag, 6. August 2016

[LOOK] Younique mineral touch liquid foundation - Alltagslook - MAKE UP BASICS

So meine Lieben, ich habe euch ja vor einigen Tagen mein neues Make up von Younique vorgestellt und euch auch eine Review dazu geschrieben. Heute kommt dann auch ein Look, welchen ich damit geschminkt habe Schritt für Schritt, damit man die Deckkraft etc. gut erkennen kann. Auf manchen Bildern wirkt die Foundation eventuell etwas hell, das liegt aber zum größten Teil am Licht und zum minimal Teil an meiner Sommerbräune (haha!).
Im 1.ten Schritt seht ihr also mein Gesicht ,,clear" also mal ohne alles. Da ich gerade leider wieder mit dem einem oder anderem Pickel zu kämpfen habe kann man gut sehen, dass die Foundation toll abdeckt. Im 2.ten Schritt seht ihr dann, dass ich die Hälfte meines Gesichtes schon mal eingepinselt habe. Dort sieht man toll, dass die Foundation echt alles abdeckt z.B. auch ziemlich gut die Sommersprossen und halt auch die Hautrötungen. Außerdem gibts es noch ein Bild, wo man sieht dass ich nur 2 1/2 Tropfen genutzt habe, um mein gesamtes Gesicht abzudecken.  Im 3.ten Schritt kann man auch noch sehen, wie viel Concealer ich benutzt habe, denn da reicht wirklich eine minimale Menge. Übrigens habe ich bei diesem Look den Primer weg gelassen und nur etwas Gesichtscreme genommen.

Habt ihr die Review zur Foundation verpasst? KLICK HIER

1. Schritt

2. Schritt

3. Schritt


So sieht das Ganze denn nun ohne andere Produkte aus. Ich bin mit dem Ergebnis wie ich schon in meinem anderen Beitrag geschrieben habe wirklich zufrieden, auch wenn ich wieder etwas mit trockenen Stellen zu kämpfen hatte. Damit aus dem Look auch noch ein richtiger Look für den Alltag wird, habe ich natürlich auch noch etwas Make Up auf meine Augen aufgetragen, Rouge, Bronzer und Lippenstift genutzt. Für die Augenbrauen bin ich oft ehrlich gesagt zu faul, weshalb man das hier wohl als meinen Alltagslook sehen kann, denn auch Mascara benutzte ich ganz oft einfach gar nicht mehr. Vor allem an den doch warmen und schwülen Tagen, die dieser Sommer gerne mal mit sich bringt, trage ich möglichst wenig Produkte auf. Gerne nutzte ich auch einfach nur eine BB Cream und den Concealer und fertig ist das Ganze dann schon. Wenn es aber doch kühler ist oder ein Abendlook ansteht, dann würde ich die Produkte dann so als Grundlage nutzen und den Rest je nach Anlass anpassen. 

Look ohne weitere Produkte

Look mit anderen Produkten

Hier seht ihr alle Produkte, welche ich sonst noch genutzt habe. Das sind so ziemlich alles Produkte, die ich total gerne nutzt und sozusagen auch meine Alltags-Gesichts-Basics sind. Den meisten Produkten sieht man auch wirklich an, dass ich sie täglich benutze. Die Rouge-Palette ist mir leider mal runtergefallen und gesprungen. Auch beim Lidschatten habe ich den Deckel verloren bzw. er ist abgebrochen. Bronzer und Puder benutze ich einfach schon so lange, dass man endlich mal den Boden sieht. Das Puder habe ich mir schon das eine oder andere mal nachgekauft und den Bronzer habe ich einfach schon ewig. Und entschuldigt bitte meinen Nagellackrest auf meinem Daumen. Ich hatte bei meinem Abiball Glitzernägel und ich denke, dass die meisten es kennen, wenn man den Lack dann nur noch mit viel Mühe wieder gelöst bekommt. 

2 1/2 Tropfen Foundation

Bebe Young Care - relaxing care ; day & night cream

Bronzer - H&M  - Gorgeous tan

Rouge - Zoeva - Fresh Pink Palette 
Lidschatten - Sleek - Storm 578

Lipcream - Trend it up - 050

Puder - Manhattan - 70 Vanilla

Eyeliner - Essence - 01 Black Fever

Mittwoch, 3. August 2016

[REVIEW] Ein ganzes halbes Jahr

Hallo meine Lieben, ich habe bisher nicht oft über Filme geschrieben aber heute möchte ich es doch mal machen. Ich war vor kurzer Zeit im Kino und habe Ein Ganzes Halbes Jahr geguckt. Ich wollte nicht nur in den Film, weil die Schauspieler so schnuggelig sind und ich lust auf viel geschnulze hatte, sondern weil ich bereits das Buch gelesen habe. Davon war ich soo gefesselt, dass ich mir sicher war, dass der Film auch klasse sein muss. Da habe ich mir also meinen Freund geschnappt, der mit mir in den Film gehen musste und habe ihn mir angesehen. So wie es doch immer ist, wenn man bereits das Buch gelesen hat, vergleicht man doch sehr viel. Ich möchte wirklich nicht spoilern, deshalb versuche ich nicht auf die Story einzugehen, sondern etwas drum rum zu reden. Der Film war wirklich seeehr, seehr schön und definitiv sehenswert. Das eine oder andere mal musste ich mir wirklich eine Träne verdrücken, weil die Geschichte einfach herzzerreißend ist, wenn sich darauf einlässt. Allerdings finde ich, dass der Film an der einen oder anderen Stelle viel zu undetailliert war. Ja, man muss kürzen bla bla bla. Ich finde aber das gerade am Anfang die Beziehung zwischen Lou und Will nicht genug rauskommt und im Buch einfach viel schöner nachzuvollziehen ist. Am Ende wurde es meiner Meinung nach in dem Punkt wieder besser und man konnte das Ganze gut verstehen, auch wenn das Buch nicht gelesen hat. Schauspieler technisch kann ich nicht wirklich meckern. Klar, man stellt sich die Charaktere immer ganz anders vor aber das sollte jedem klar sein. Wobei mein Freund und ich dann doch immer dort saßen und unruhig am Ärmel des anderen gezupft haben, wenn Schauspieler auftraten, welche man auch aus anderen Produktionen kennt. Gerade bei Wills Vater musste ich mich an diese komplett Wandlung von GOT zu diesem Charakter wirklich ordentlich gewöhnen. Eigentlich total blöd aber man hat das einfach immer im Kopf. Bei Emilia Clark hatte ich jedoch nicht das Problem, dass ich sie immer mit ihrer Rolle bei GOT vergleichen musste. Ein Glück. Sonst hätte ich den ganzen Film wohl nichts anders getan.
Was ich euch aber damit mitteilen wollte: Ihr wollt ins Kino? Wisst aber nicht was ihr gucken sollt? Mit dem Film macht ihr ganz sicher nichts falsch. Sowohl Film als auch das Buch haben beide ihren Reiz.



Mittwoch, 27. Juli 2016

[OUTFIT] Alltagslook - Schlicht aber Schick

Hallo meine Lieben, hier seht ihr wieder ein Outfit, welches ich genau so ziemlich oft in meinem Alltag trage. Die Bluse und Hose variiere ich natürlich gerne aber so vom Stil her ändert sich herzlich wenig. Gerade bei dem wechselhaften Wetter in Deutschland kann es nie schaden, wenn man noch eine dünne Jacke dabei hat. Meine weißen Air Max sind für mich ein absolutes Must Have geworden, da sie einfach unglaublich bequem sind. Die Tasche seht ihr auch mittlerweile in so ziemlich jedem Outfitpost von mir, da sie einfach zu allem passt und eine tolle Größe hat. Der Schal ist natürlich auch eher variabel aber da es an dem Tag doch eher ziemlich windig und nicht zu warm war, habe ich ihn einfach mal dazu kombiniert, damit ich nicht friere oder einen steifen Nacken kriege (ja, bei Wind ist das doch gerne mal gefährlich!). Die Haare sind auch so ähnlich, wie ich sie meistens trage, denn mit viel frisieren habe ich es nicht so. Ich kämme sie eigentlich immer nur durch und wenn das alles nicht richtig sitzt, dann stecke ich höchstens mal meinen Pony weg und gut ist. Es siegt also mal wieder meine unglaubliche Faulheit! :D Ebenso geht es mir meistens gerade so mit meinen Nägeln. Ich bin sogar so unmotiviert mich darum richtig zu kümmern, dass ich auch einfach mit abgeblättertem Lack durch die Gegend laufe und hoffe, dass es keiner so richtig bemerkt. Schande über mich! Na gut, die Produkte sind wie immer unter einem Bild genannt oder sonst auch auf meinem Lookbookprofil zu finden. 


Oberteil - Primark/ Hose - H&M/ Schal - Ebay/ Tasche - Michael Kors/ Schuhe - Nike/ Jacke - Only