Imagemap

Mittwoch, 10. Juni 2015

[HOLIDAYS] PARIS PART 1

Hallo meine Lieben, endlich der Bericht zu meiner Parisreise. Ich bin ehrlich und gebe zu, dass Frankreich wirklich nicht mein favorisiertes Ziel war, denn eingetragen hatte ich mich für Barcelona! Etwas spanisches Temperament liegt mir doch mehr als ein trockenes Baguette. Leider ist aus Spanien nichts geworden aus Kostengründen und wir mussten umdisponieren. Zur Auswahl stand: Paris oder Amsterdam. Meine Wahl wäre natürlich Amsterdam gewesen aber die Mehrheit war für Paris. Gut, ich denke diese Stadt sollte man trotzdem ein Mal in seinem Leben gesehen haben und spätestens bei dem Thema Disneyland hatten sie mich dann auch.

Ehrlich gesagt fand ich Paris erstaunlicherweise viel schöner als erwartet. Ok, viele Ecken rochen nach Urin, vor allem an unserem ersten Tag hat einen das etwas aus der Bahn geworfen, wobei man eh völlig fertig nach 12 Stunden Busfahrt war. Wir waren im Ibis Budget Hotel, was für den Preis empfehlenswert war, gerade für solche Schulausflüge. Beim Frühstück gibt es zwar nur Plastikbesteck und keine Teller aber man überlebt es für ein paar Tage. Komfort ist nicht alles! Leider gab es nur einen Käse und sonst nur süße Sachen! Das würde ich bemängeln, da es einfach nicht so mein Ding ist. Ich brauche eher etwas Deftiges und nur manchmal was Süßes.

In dreier Zimmern hat es sich ziemlich gut gelebt und sauber war es auch. Man konnte zwar die Toilette nicht abschließen und die Tür zur Dusche war nicht blickdicht aber hey! Klassenfahrt Olé. Alles ist machbar und weg gucken kann man sich ja auch nichts.


Am ersten Tag noch bevor wir unsere Zimmer beziehen konnten mussten wir gleich die Stadt erkunden. Also ging es los mit 23 gnägeligen Schülern, welche alle die letzten Stunden kaum geschlafen haben und ungewaschen sind. Schön bergauf und berg ab laufen. Mach ich ja auch zu Hause so gerne - nicht. Aber das Wetter war so gut, dass man dadurch etwas motiviert wurde. Am Ende des Tages gab es sogar viele Sonnenbrände. Wir haben uns dann endlich angekommen die Sacre Coeur angesehen. Schön und gut war nämlich wirklich beeindruckend. Die Herausforderung danach war dann etwas zu essen zu finden, da ein Salat im Restaurant schon an die 17 Euro gekostet hat. Ein Sandwich musste dann den ersten Hunger stillen und danach ging es dann schon an etwas Souvenirshopping. Man hat zwar vor jeder Sehenswürdigkeit Eifeltürme & Co angeboten bekommen aber ich wollte sie mir doch lieber in einem richtigen Laden kaufen.


Der nächste Tag führte uns dann in das Schloss Versailles. Eigentlich mag ich ja keine Museen oder Ähnliches, weil es einfach nur selten mein Interesse weckt, aber das Schloss war wirklich beeindruckend. Was für eine unglaubliche verschwenderische Schönheit dieses Gebäude besitzt, kann man kaum beschreiben. Dabei hatte man einen Audio Guide dabei, welcher sogar ziemlich interessante Sachen berichtet hat, welche ich zum Teil sogar noch erinnere. Dass wir danach noch in den Garten des Schlosses mussten, war dann wieder nicht nach meinem belieben. Ich hatte mich nämlich fälschlicherweise auf den Wetterbericht verlassen und viel zu dünn angezogen. Ich habe bitterlich gefroren und mich nur auf eine Bank im Windschatten verzogen, um auf die Heimfahrt zu warten. Eigentlich wollten wir uns ein Golfcar mieten aber das durfte man trotz unglaublich hoher Preise leider erst ab 24 Jahren. Gut, keiner von uns war also in der Lage solch ein Ding zu mieten. War wirklich schade. Danach war der Tag natürlich immer noch nicht zu Ende, wie es oft auf solchen Reisen ja mal so ist.





Also ging es noch ins La Fayette. Tolle Sache - nicht. Da kann man sich ja nur wie eine arme Kirchenmaus fühlen, wenn man solch ein nobel Einkaufszentrum besucht. Da haben wir uns gleich mal auf die Socken gemacht und den nächsten McDonalds aufgesucht, um dort die Zeit bis zur Abfahrt zu verbringen. Es hat uns noch kurz in einen H&M gezogen aber gekauft hat keiner was. Auch wenn die Kollektion wirklich schön war und ich das Gefühl habe sie verkaufen dort bessere Sachen als bei uns. Ich hätte den Laden leer kaufen können, bin aber leider gerade auf Sparkurs, was auch mal sein muss.
Nach endlich abgeschlossenen Aktivitäten sind wir dann zurück ins Hotel gefahren, wo wir dann den Abend zusammen gemächlich ausklingen lassen haben.

FORTSETZUNG FOLGT





Kommentare:

  1. Paris ist eine tolle Stadr, wie du schon gesagt hast, sollte man sie wirklich mal gesehen haben. Tolle Bilder !
    Liebe Grüße,
    Amira von Double XO

    www.doublexo.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde sehr, sehr gerne mal nach Paris, aber bisher hat es sich leider noch nicht ergeben.
    Klassenfahrten sind immer anstrengend - am schönsten ist es, wenn man autonom verreist und ganz allein entscheiden kann, was man sich anguckt. Aber die Bilder sind toll geworden. :)
    Liebe Grüße von Eva

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöner Bericht, ich möchte auch unbedingt mal nach Paris.
    Ich wollte eigentlich dieses Jahr nach Barcelona, leider klappt es nicht. Dafür geht es nach Gran Canaria und nach Malle.
    Letztes Jahr war ich in London, da war das Frühstück auch sehr mager, das war ich wirklich enttäuscht.

    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
  4. Oh Paris ist wunderschön. Ich war 2007 im Louvre und war einfach nur verzaubert :)
    Liebste Grüße,
    Marina von Love & Fashion

    AntwortenLöschen
  5. Wie gern würde ich ein Mal nach Paris reisen *_* Allerdings kann ich dir sagen, dass Amsterdam wirklich wunderschön ist :)
    <3 Anna
    http://live-love-laugh-blogg.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. spanien hätte ich wohl auch bevorzugt, aber der letzte kurztripp nach paris war super :) es lag aber bestimmt auch viel daran, dass wir nicht an einen festen plan gebunden waren und nach lust und laune die stadt erkundet haben :) die preise für's essen sind leider wirklich übertrieben teuer, dasy problem hatten wir auch :I
    danke für deinen lieben kommentar, ich mag meinen schreibstil eigentlich so gar nicht und freue mich deswegen um so mehr über deine lieben worte! :)))
    liebst kati♥
    http://www.katiys.com

    AntwortenLöschen

Freue mich über jeden Kommentar, wenn diese nicht beleidigend oder anstößig formuliert sind.