Imagemap

Dienstag, 9. August 2016

[FOTOS] Ferienroutine - Was erlebe ich so am Tag?

Hallo meine Lieben, dem Titel könnt ihr sicher entnehmen, was ich euch heute erzählen möchte. Da erwartet man vermutlich eine unglaublich interessante Story, oder? Ja, da muss ich wohl leider enttäuschen. Es fängt ja schon damit an, dass man anzweifeln kann, ob man diese Zeit zwischen Schule und Job überhaupt noch Ferien sind? Für mich sind es einfach Ferien und keine Übergangszeit.. ne,ne,ne. Also lasst uns anfangen! 
Morgens:
Jeden Morgen um 7 stehe ich tatsächlich erstmal auf, denn ich muss auf dem Bett, um die Pferde auf die Weide zu lassen, damit die nicht verhungern. Danach wird eine Kleinigkeit gefuttert und oft haue ich mich dann bis um 10 oder 11 Uhr noch mal auf die faule Haut. Wieder aufgestanden muss natürlich noch mal etwas gegessen werden und es werden erst mal ein paar Folgen OITNB oder etwas auf Youtube nebenher geguckt. Damit ist der Morgen auch ziemlich oft schon mit rumgammle und schlafen vergangen.

Mittags/Nachmittags:
Wenn die Uhr 14 Uhr schlägt, dann geht es für mich wieder zu den Pferden, um die beiden dicken Tiere etwas in Bewegung zu halten und alles zu erledigen, was es zu erledigen gibt. Das dauert ehrlich gesagt schon immer gut zwei Stunden und danach habe ich einfach wieder hunger! Die Pizza wird also schnell in den Ofen geschoben und bei ein weiteren Folge auf Netflix genüsslich verschmaust. Wenn es dann mal kein Tag ist, an dem ich mein Zimmer nur für die Pferde verlasse, dann gehts auch gerne mal mit den Mädels zum Beispiel zum Minigolf spielen. Dabei wird viel gelacht und natürlich ist das auch wieder so anstrengend, dass wir danach wieeder! etwas essen gehen müssen. Wir platzieren uns also in einem Restaurant unserer Wahl und ich kaue wie immer am längsten auf meinem Gericht rum. In der letzten Zeit tendieren wir immer zu einem Restaurant in unserer Stadt, in dem man gut Tapas essen kann. Wirklich suuuper lecker! Weil nach dem Essen und quatschen alle matschig und müde sind fährt dann jeder wieder zurück zu sich ins gemütliche Heim. 

Abends:
Gibt es erst mal ein schönes und gemütliches Schaumbad bei dem natürlich wieder eine Folge OITNB läuft. Danach kommen natürlich auch noch andere Punkte, welche zur Haar-/Hautpflege gehören. Ist das alles abgeschlossen geht es für mich wieder an den Computer, denn es wird ja auch mal wieder Zeit, um etwas zu bloggen. Ich schreibe also den einen oder anderen Beitrag, kommentiere hier und da und wenn die Luft da raus ist, dann gibt es Netflix und Youtube bis es ca. 23 Uhr ist und ich mich wieder auf die faule Haut lege und ins Land der Träume verschwinde.
Ja, ich glaube ich habe was den langeweile Grad angeht nicht zu viel versprochen. Mir ist gerade selber aufgefallen, wie wenig ich doch am Tag mache aber wie kurz er mir trotzdem immer vorkommt. Aber was solls! Diese freie Zeit ist ja auch zum entspannen da, somit ist überarbeiten eh fehl am Platz! 




Kommentare:

  1. Hey:)
    Der Post war echt schön zu lesen! Es ist doch immer wieder schön zu sehen, dass andere Leute in ihren Ferien auch nicht wirklich was machen. Mit diesen Worten: Genieß deine Ferien noch!
    Liebe Grüße
    Lena:)

    AntwortenLöschen

Freue mich über jeden Kommentar, wenn diese nicht beleidigend oder anstößig formuliert sind.