Imagemap

Sonntag, 13. November 2016

[TIPPS] 4 DINGE GEGEN TRAUER - SCHLECHTE LAUNE - PROBLEME

Hallo meine Lieben, haben wir das Problem nicht alle mal? Wir fühlen uns schrecklich und brauchen definitiv eine Aufmunterung. Es muss nicht mal immer einen Grund haben, denn manchmal, gerade an einem bestimmten Punkt im Monat, ist alles einfach nur ätzend, nervig oder total blöd. Da hilft es einfach sich an ein paar Punkten lang zu hangeln, die einen einfach wieder in die richtige Bahn lenken können oder die Situation wenigstens wieder verbessern soweit es möglich ist. Deshalb habe ich euch heute mal ein paar Tipps, was ich tue, wenn es mir schlecht geht. 

1. Esst was euch glücklich macht
Ihr haltet eigentlich gerade eine strickte Diät? Na und? Gönnt euch doch mal was. Reißt eine Tüte Chips auf, schiebt die Pizza in den Ofen oder esst eine Packung Eiscreme. Niemand wird es euch übel nehmen oder überhaupt sehen, dass ihr ein mal wieder gesündigt habt. Natürlich ist dieser Punkt nur anwendbar, wenn man nicht ständig frustriert ist und seinen Kummer somit jeden zweiten Tag durch Essen ersticken will. Aber wenn man mal in einem tiefen dunklem Loch ist, dann kann es doch so einfach sein. Man bereitet sich einfach das persönliche lieblings Essen zu und danach ist doch oft einige schon vieeel besser! Essen kann so viel ändern - setzt euch zwar Grenzen, gerade wenn ihr Ziele im Bezug auf das Thema Figur habt aber manchmal darf einfach jeder eine Ausnahme machen.

2. Umgebt euch mit positiven Leuten

Was bringen einem Freunde, welche einen ständig nur weiter runterziehen? Natürlich müssen eure Freunde nicht jeden Tag ein Scherzkecks sein und als Anwärter für den nächsten Clowncontest dienen, sondern euch einfach nur aufmuntern können, wenn ihr es gerade braucht. Viele von euch kennen es sicher, dass wenn man mit einer Person zusammen hockt, welche ein genau so großer Muffel ist wie man selbst, dass man dann nur noch mehr in seinem Loch versinkt und es dadurch umso schwerer wird dort wieder heraus zu kommen. Wenn man aber jemanden bei sich hat, mit dem man viel Spaß haben kann und der auch gut damit umgehen kann, wenn andere mal schlechtere Laune haben, dann verbringt mit dieser Person viel Zeit, denn das tut einfach nur gut. 
Und jeder der jetzt denkt: So jemanden habe ich gar nicht.

Vielleicht erkennt ihr diese Seite an einer Person noch gar nicht oder sie wird sicher irgendwann in eurer Leben treten. Bloß nicht den Kopf hängen lassen!


3. Macht ein Nickerchen
Schlafen, schlafen, schlafen. Das ist genau wie Essen ein wunderbares Heilmittel. Fühlt ihr euch nicht auch nach einem langen und guten Schlaf einfach viel besser als am Vortag? Gerade bei Problem welche zeitlich begrenzt sind, kann das hier richtige wunder wirken. Oder wenn man gerade einfach nur wütend auf etwas ist, dann geht es auf jeden Fall mir so, dass ich das Problem nach einem Schläfchen aus einer ganz anderen Sichtweise betrachten kann und es dadurch nur noch halb so schlimm ist. 

4. Kuschelt euch in eine warme Decke mit Netflix
Wenn ihr weder Lust auf Essen, Schlafen oder andere Menschen habt, dann hilft es auch, wenn man mal aus der Realität entfliehen kann. Das klappt doch immer wunderbar, wenn man sich ein Wärmekissen holt, um sich damit in eine kuschelige Decke zu kuscheln und dabei einige Folgen auf von einer tollen Serien auf Netflix und Co zu gucken. Natürlich tut ein Film es auch aber wenn man wirklich gaanz traurig ist und vieele Probleme hat, dann reicht ein Film oft einfach nicht aus.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Freue mich über jeden Kommentar, wenn diese nicht beleidigend oder anstößig formuliert sind.