[FOTOS] AMSTERDAM TRIP

 Hallo meine Lieben, ich habe euch ja bereits vorher einen Beitrag über Amsterdam versprochen. Die Reise ist nun ehrlich gesagt schon etwas her, da ich im Juli dort war. Die Faulheit hat obsiegt und deshalb habe ich diesen Beitrag bisher super vor mir her geschoben. Nun habe ich mich endlich dran gesetzt und möchte die eine oder andere Erfahrung in diesem Zuge auch mit euch teilen. 

Anfahrt
Es gibt natürlich einige Möglichkeiten um die Niederlande zu besuchen wie den Zug oder den FlixBus. Wir haben uns jedoch für das eigene Auto entschieden, da wir damit einfach um einiges flexibler waren. Die Hinfahrt war auch ziemlich entspannt und problemlos. Auf dem Rückweg gab es dann leider etwas Stau aber an sich gab es auch dort keine bzw. kaum Probleme.


Lage
Gewohnt haben wir nicht direkt in Amsterdam, da die Preise um diese Jahreszeit und vor allem auch in den Sommerferien doch relativ hoch waren und wir lieber ein Schnäppchen schießen wollten. Ob wir das im Endeffekt tatsächlich getan haben, dass kann ich so genau gar nicht sagen. Wir haben uns also ein nettes Zimmer über AirBnB in Almere Buiten gesucht, was mit dem Zug etwa 45 Minuten von Amsterdam entfernt war. Das Örtchen selbst ist zwar auch ganz schön aber nicht sonderlich lebendig, weshalb wir täglich nach Amsterdam gereist sind, was an sich kein Problem war. Die Züge fahren nämlich recht oft, nur ist das Ticket kaufen nichts für Bargeldmenschen wie mich. Man konnte entweder mit Karte oder in Münzen zahlen. Zahlt mal für zwei Personen jeweils ein Tagesticket für 15 Euro in Münzen, wer hat so viel dabei? 

Die Stadt
Ist einfach nur wirklich schön und sehenswert. Ich habe nicht viel auszusetzen außer, dass ich den Grasgeruch wirklich schrecklich finde. Ich empfinde den Geruch einfach als unangenehm und man vernimmt ihn doch immer wieder (verständlicherweise) an vielen Ecken. Mit der Straßenbahn kann man schnell und einfach in jede Ecke der Stadt reisen und dabei auch schon viel sehen. Damit wir nicht jede Fahrt zahlen müssen, haben wir uns eine IAmsterdamCard gekauft für drei Tage. Damit kann man nicht nur die Verkehrsmittel in der Amtserdam nutzen, sondern auch in viele Museen kostenlos bzw. vergünstigt rein, was sich im Endeffekt wirklich gelohnt hat. 

Sehenswürdigkeiten
Gibt es wirklich unglaublich viele, vor allem natürlich Museen. Ich muss aber gestehen, dass wir uns die Klassiker nicht angesehen haben, da die Schlangen davor teilweise einfach endlos waren und wir deshalb lieber die Zeit genutzt haben, um andere Sachen zu sehen und dafür dann mehr. Wir waren im Vondelpark, haben sämtliche beeindruckende Brücken gesehen, waren im Nemo, im Zoo, im tropischen Garten und vielen weiteren Attraktionen. Was besonders klasse sind (ok, keine Sehenswürdigkeit aber sollte man nennen) sind die Käseläden in denen man so viele tolle Sachen probieren kann, haha! 

Fazit
Die Stadt ist wirklich einfach nur schön und es ist empfehlenswert sie mal zu besuchen. Ich persönliche würde es auch immer wieder tun, weil sie so wunderschön ist. Also jeder der dort noch nicht war, ab ins Auto & Co. und hin mit euch!








Ich habe noch deutlich mehr Bilder, welche ich gerade leider nicht auf meinem Computer finde, weshalb diese später noch folgen werden!

Kommentare

Beliebte Posts